DEMETRIUS [exporting freedom]
Ein Projekt zu Friedrich Schillers Dramen-Fragment





Szenario: In Ihrem Land regiert ein autokratisches Regime, das sich mit "fake news" und Geheimdienstmethoden an der Macht hält. Sie müssen aus dem Land fliehen und versuchen, im Nachbarstaat Unterstützung für ihre Oppositionsbewegung zu gewinnen. Doch die Regierung hält sich aus diplomatischen Gründen zurück. Ein ausländischer Thinktank berät Sie bei Ihren strategischen Entscheidungen.
Was tun Sie als nächstes?

Was Schiller in seinem Dramen-Fragment vorgedacht hat, kommt uns irgendwie bekannt vor. Wird es heute wieder notwendig, »diese schöne Freiheit« zu verpflanzen? Aber wie geht das? Kann man Freiheit und Demokratie überhaupt exportieren? Lässt sich ein Aufstand gegen eine heraufziehende Diktatur wie in einem Strategiespiel planen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein Team aus Schauspieler*innen, professionellen Politberater*innen und Bürger*innen aus Mannheim, die solche Aufstände aus eigener Erfahrung in ihren unterschiedlichen Herkunftsländern kennen. Sie suchen ihre jeweils eigenen Wege, Schillers Fragment zu vervollständigen und Antworten zu geben, wie sich die Freiheit erkämpfen lässt.


# # # # # # # # # # # # # #

Premiere 20. Juni 2017, 20 Uhr
Nationaltheater Mannheim


# # # # # # # # # # # # # #


Mit Julius Forster, Baris Tangobay, Matthias Thömmes, Carmen Witt
sowie Mannheimer Bürger*innen aus Ägypten, Syrien, Myanmar, der Türkei und der Ukraine
und Anja Dargatz, Referentin bei der Friedrich-Ebert-Stiftung

Künstlerische Leitung Aljoscha Begrich, Tobias Rausch Ausstattung Steffi Wurster Musik Flo Huth Recherche-Mitarbeit Tobias Kluge Dramaturgie Silke zum Eschenhoff


# # # # # # # # # # # # # #

Eine Produktion des Nationaltheater Mannheim
Im Rahmen der 16. Internationalen Schillertage 2017.


# # # # # # # # # # # # # #

Fotos zum Projekt (bitte Link klicken!)


# # # # # # # # # # # # # #